Wolfensberger AG
Wolfensberger AG

Die Familie Wolfensberger führt das Unternehmen in der vierten Generation.

Pionierleistungen, Qualitätsarbeit und ein grosses Engagement in Sachen Kunst sind die Grundpfeiler des traditionsreichen Familienunternehmens.

Previous Next

Der Firmengründer Johann Edwin Wolfensberger (1873–1944)

Handlithograf Oskar Haat überträgt Hodlers Tell auf den Stein. 1938.

Karl Hayd. Blick in den Maschinensaal. 1922.

Der Wolfsberg nach der Eröffnung. 1911.

15.3.1902 Gründung der Graphischen Anstalt J.E. Wolfensberger AG durch Johann Edwin Wolfensberger. Der «grosse Wolf» genannte J.E. Wolfensberger wurde 18. Juni 1873 in Kaufbeuren im Allgäu geboren und kam 1896 nach Zürich. 1902 konnte er an der Gessnerallee eine kleine Druckerei übernehmen.
1909 Beginn des Neubaus der Druckerei – damals vor den Tor der Stadt – an der Bederstrasse. Das Haus wird «Wolfsberg» benannt, welches als Wohn- und Geschäftshaus genutzt wird. Es beginnt der Zeitabschnitt mit dem neuen Weltformat für Plakate in der Schweiz, den künstlerischen Touristikplakaten und Ausstellungen von zeitgenössischen Künstlern im gleichen Haus.
20.11.1944      
Stirbt Johann Edwin Wolfensberger. Der einzige Sohn des Firmengründers, Jakob Edwin Wolfensberger (geboren am 2. Juli 1901), übernimmt die Führung des Druckereibetriebs. Jakob Edwin ist in vielerlei Hinsicht seinem Vater Johann Edwin ähnlich.
1956 Wolfensberger beginnt mit der Umstellung vom Steindruck auf den moderneren Offsetdruck. Der qualitativ hochwertige Farbendruck und die Veredelung mit der Goldbronzierung werden als Spezialitäten der Druckerei angeboten. Zur Druckerei gehören auch unter Jakob Edwin Wolfensberger der Kunstsalon Wolfsberg und der Wolfsberg Verlag.
30.4.1968 Gründung der Aktiengesellschaft – J.E. Wolfensberger AG. Die beiden ältesten Söhne von Jakob Edwin Wolfensberger werden in der Firma aktiv.
27.8.1971 Stirbt Jakob Edwin Wolfensberger. Danach übernimmt Rudolf Wolfensberger die Führung der Druckerei. Jürg Edwin leitet die Galerie «Kunstsalon Wolfsberg».
1985 Das Unternehmen mit der Druckerei, der Galerie und dem Verlag wächst auf 50 Mitarbeitende. In Birmensdorf ZH wird ein Produktionsgebäude dazu erworben. Es wird an zwei Standorten produziert.
2005 Das Gebäude in Birmensdorf wird um- und ausgebaut. Der Bereich Offsetdruck und die Administration werden verlagert. Die Steindruckerei findet einen geeigneten Standort an der Eglistrasse 8 in Zürich.
2010 Mit der Printlink AG, Zürich, wird eine umfassende Betriebsgemeinschaft gegründet. Der Maschinenpark wird laufend erneuert und ausgebaut.
2013/2014 Vom 25. Oktober 2013 bis am 16. März 2014 findet die Ausstellung «Gut zum Druck» Kunst und Werbung bei Wolfensberger im Landesmuseum Zürich statt. Die farbige Ausstellung zeigte eine breite Palette unserer Drucksachen und Kunstreproduktionen. Nebst dem Unternehmen wird auch besonders der Firmengründer ausführlich gewürdigt.  www.gutzumdruck.landesmuseum.ch.
2016 Die Betriebsgemeinschaft wird erweitert. Neben der 6-jährigen Partnerschaft mit der Printlink AG produziert nun auch die Gebo Druck AG ihre Druckprodukte im Minergie-Druckzentrum.